Trailershow Kinostarts September 2012

 

Der September 2012 ist das, was man von einem Übergangsmonat erwarten kann: kurzweilig, wechselhaft und kaum einzuschätzen. Trotzdem versuchen wir gemeinsam mal eine Übersicht zu gewinnen, ob es Filme gibt, die man sich zwingend anschauen muss oder zumindest eine Möglichkeit bieten, das Kino mal wieder aufzusuchen.

 

1.  The Cabin in the woods  (Kinostart 6. September 2012)

Die Story klingt so klischeebeladen, dass ich mir diesen Film eigentlich nicht anschauen möchte. Mal abgesehen davon ist diese Sorte Horror seit jeher nicht Jedermanns Sache gewesen. Doch über 60.000 User haben auf imdb.com eine Wertung von 7,5 erreicht, was für einen Film dieser Art ungewöhnlich hoch ist. Sollte hier tatsächlich mehr dran sein, als es der erste Anschein vermuten lässt? Zu wünschen wäre es dem Film, der lange auf Eis gelegen hatte und erst mit dem aufstrebenden Ruhms von Chris Hemsworth wieder hervorgekramt und in die Kinos der USA gebracht wurde. Noch länger hat er gebraucht, um auch uns zu erreichen, ich bin gespannt, ob er sich ein wenig halten wird.

 

 

 

2.  The Watch – Nachbarn der dritten Art  (Kinostart:  6. September 2012)

Ben Stiller und Vince Vaughn haben leider eine Gemeinsamkeit, die sie vom dritten Star des Films, Jonah Hill, unterscheidet: sie hatten ewig keinen Kinohit mehr. Gerade bei Stiller scheint die große Karriere vorbei zu sein, niemand scheint sich mehr für seine Komödien zu interessieren. The Watch ging es da in den USA leider wie erwartet schlecht, da konnte auch Hill nicht mehr viel retten. Die Story klingt auch schon derart an den Haaren herbei gezogen, dass man am Liebsten einen großen Bogen um den Film machen möchte. Unglücklicherweise gehört er zu den sehr wenigen Komödien, die den September gebucht haben, so dass er trotzdem aufgelistet hier steht.

 

 

 

3.  Das Bourne Vermächtnis  (Kinostart:  13. September 2012)

Die Produzenten der Bourne Reihe spielen ein extrem gefährliches Spiel mit dieser Fortsetzung der erfolgreichen Trilogie mit Matt Damon. Sie nehmen zwar das Grundprinzip der Reihe, ersetzen aber den für die Filme charakteristischen Hauptdarsteller und die Geschichte um seine Figur. Auf der anderen Seite haben sie Jeremy Renner, Rachel Weisz und Edward Norton ins Boot geholt, was für hohe Qualität sprechen kann. Hoffen wir mal, dass der Film seiner Serie treu bleibt und uns einen spannenden vierten Teil liefert, der sich sehen lassen kann. Es stehen sogar schon Gerüchte um einen fünften Teil im Raum, die eine Kollaboration von Renner und Damon vorsehen könnte. Wir dürfen gespannt bleiben!

 

 

 

4.  Resident Evil: Retribution  (Kinostart  20. September 2012)

Wer die ersten vier Teile des Zombiehorrors gesehen hat, wird auch um die fünfte und vermutlich letzte Episode der Serie nicht herum kommen. Fans hoffen natürlich, dass er sich wieder an grundlegende Tugenden von Resident Evil anlehnt und den schlechten vierten Teil schnell vergessen lässt. Alle bekannten Gesichter sind wieder dabei, allen voran natürlich Milla Jovovich, Michelle Rodriguez und Sienna Guillory, um dem Zuschauer richtig einzuheizen. Ob es klappen wird, können wir dann Ende September herausfinden, wenn die finale Jagd ihren Abschluss findet. Zeit wurde es auf jeden Fall.

 

 

 

5.  Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt  (Kinostart:  20. September 2012)

Ulknudel Steve Carell hat einen Plan. Er will weg von seiner statischen Rolle als ewiger Kultkomiker und als Schauspieler ernst genommen werden. Jetzt kommt die Pointe: Es scheint zu klappen! Bereits in Stupid, Crazy, Love hat er als betrogener Ehemann grandios gespielt und neben Komik auch viel Talent durchblitzen lassen. Jetzt nimmt er sich Keira Knightly an seine Seite und gemeinsam erleben sie die letzten 2 Wochen der Erde gemeinsam, bevor sie von einem Asteroid vernichtet werden soll. Das Filmthema klingt prinzipiell nach bereits Dagewesenem, doch die Anwesenheit der beiden Schauspieler lassen auf viel Hintergrundkomik, satirischen Charakter und tiefgründige, seelische Offenbarungen schließen. Von daher ist es durchaus angebracht, sich auf diesen ungewöhnlichen Film zu freuen.

 

 

 

6. Wie beim ersten Mal  (Kinostart:  27. September 2012)

Oh, schon wieder Steve Carell, diesmal allerdings nur in einer Nebenrolle. Stattdessen sind es diesmal Meryl Streep und Tommy Lee Jones, die sich als alterndes Ehepaar in Paarberatung begeben, um an ihrer Beziehung zu arbeiten. Chaos ist da bei dieser Komödie natürlich vorprogrammiert und das ist auch gut so. Diese Art Film scheint sich alle paar Monate bei uns einzuschleichen, witzigerweise meistens mit Streep (oder alternativ Diane Keaton) in der Hauptrolle. Man kann sich Wie beim ersten Mal problemlos als leichte Unterhaltung im Kino zu Gemüte führen, hat aber vermutlich nicht allzu viel verpasst, wenn man ihn auslässt.

 

 

 

7.  Schutzengel  (Kinostart:  27. September 2012)

Es ist schwer zu erkennen, ob dieser Film eine vernünftige Struktur besitzt oder ein herzloses Durcheinander aus Genrechaos darstellt. Der Trailer scheint eine Mischung aus Kokowäh und Der Eisbär zu sein, was seltsam enden könnte. Für Til Schweiger Fans ist der Film natürlich Pflicht, vor allem da er auch seine Tochter in einer Hauptrolle untergebracht hat. Schweiger ist natürlich ein umstrittener Schauspieler, was viele Menschen aus dem Kino fernhalten wird, bzw nur dem DVD Verkauf eventuell zu guten Zahlen verhelfen könnte.

 

 

 

8.  The Deep Blue Sea  (Kinostart:  27. September 2012)

Rachel Weisz und Tom Hiddleston spielen hier ein Paar, das sich in eine zerstörerische Affäre vor einem militärischen Hintergrund stürzt. Das Drama erschien bereits im letzten Jahr in den USA und spielte nicht besonders viel ein. Vielleicht ist es zu vorhersehbar oder zu dramatisch, um ein breites Publikum anzuziehen. Dennoch erscheint mir der Film für Liebhaber von Dramen oder dramatischen Romanzen eine sinnvolle Investition.

 

 

 

9.  Der Chaos-Dad  (Kinostart  27. September 2012)

Ein Monat ohne deftige Komödie scheint nicht zu gehen. In diesem Fall ist mal wieder Adam Sandler an der Reihe, der mit Jack & Jill zuletzt eine Menge Razzi Awards eingeheimst hat. Auch der Chaos-Dad scheint nicht viel Niveau zu besitzen. Wenn man jedoch auf einfachen Humor steht, kann man nicht viel falsch machen.

 

 

Quellen:  Internet Movie Database, zelluloid.de

GD Star Rating
loading...


Hinterlasse einen Kommentar, oder nutze den trackback auf deiner Homepage.

Eine Antwort to “Trailershow Kinostarts September 2012”

  1. abert sagt:

    Ich muss jetzt doch mal sagen, dass Ihr Euch echt Mühe gebt und die Film – Freunde mit guten und sehr informativen Kommentaren neugierig auf bestimmte Filme macht. So muss ein Blog aussehen, der sich nicht oberflächlich um Effekthascherei und Zahlen kümmert, sondern inhaltlich Qualität zeigt. Gutes und weniger Gutes wird beim Namen genannt, auch wenn man manchmal leicht anderer Meinung sein kann. Ich bin auf die neuen Filme des letzten Quartals gespannt.

    GD Star Rating
    loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst dich einloggen, um einen Kommentar hinterlassen zu können.