Trailershow Kinostarts Juli 2013

 

Und weiter geht es im heißen Kinosommer, der uns einen Blockbuster nach dem anderen beschert! Im Juli haben sich erneut einige heiß erwartete Titel angekündigt, die dem Kinobesucher mehr als einen großen Moment bereiten werden. Ich werde mich in diesem Monat nur auf die Blockbuster beschränken und Geheimtipps außen vor lassen.

 

 

1.  Ich – Einfach unverbesserlich 2  (Kinostart 4. Juli 2013)

Nachdem der erste Teil dieses Animationsfilms einer der großen Überraschungshits 2010 gewesen ist, wurde schnell klar, dass eine Fortsetzung nur eine Frage der Zeit sein würde. Dieses Mal darf sich der Oberbösewicht Gru mit seinen drei süßen Adoptivkindern darum kümmern, die Welt vor einem endgültigen Chaos zu retten. Ein Job wie gemacht für den gutherzigen Fiesling, der die Herzen der Zuschauer schon vor langer Zeit für sich gewonnen hat. Alle Zeichen stehen auf grün, dass dieses Sequel die Qualität des ersten Teils erreichen kann, was einen Kinobesuch gerade für jüngere Zuschauer fast schon zur Pflicht macht.

 

 

 

2.  Taffe Mädels  (Kinostart: 4. Juli 2013)

Kürzlich erschien eine Liste der wichtigsten Schauspielerinnen im Bereich der Komödien und gleich beide Hauptdarsteller von Taffe Mädels waren dort vertreten. Wenn man Melissa McCarthy und Sandra Bullock aufeinander loslässt, kann eigentlich nur ein Hit draus werden, der die Lachmuskeln sprengt. Der Trailer sah bereits extrem witzig, wenn auch etwas übertrieben, aus und wir hoffen das beste, dass das deutsche Kinopublikum es dem amerikanischen gleichtut und diese Komödie zu einem Renner werden lässt. Das Potential ist mehr als vorhanden!

 

 

 

3.  Die Unfassbaren – Now you see me  (Kinostart:  11. Juli 2013)

Die Besetzung ist erstklassig, die Story verwirrend mysteriös und das Szenario wirkt erfrischend unverbraucht! Alles großartige Anzeichen für einen Hit, so wie Now you see me es in den USA bereits vorgemacht hat. Ob der Film auch qualitativ mithalten kann, sei mal dahingestellt, aber alleine die Bemühung so viele grundlegende Dinge auf einen Punkt zu bringen, verdient in unserer aktuellen Zeit Anerkennung. Wem also die viele Actionkracher der kommenden Wochen zu viel werden, der hat hier gute Karten, bestens unterhalten zu werden. Und mal ehrlich, wer will diese Besetzung in diesen Rollen nicht sehen wollen?

 

 

 

4.  Pacific Rim  (Kinostart: 18 Juli 2013)

Bei Pacific Rim handelt es sich um einen typischen Film von Guillermo del Toro: Entweder es ist wegweisend brillant oder der größte Trash auf Gottes Mutter Erde! Im Augenblick sieht alles danach aus, als wenn es dieses Mammut-Projekt zu einem der Kassenschlager 2013 schaffen könnte, aber die Skepsis bleibt bestehen. Steckt hinter diesem Film der Marke „je größer, desto besser“ mehr als nur visuelle Überladung? Wir werden uns Pacific Rim definitiv ansehen und euch das Ergebnis mitteilen, denn kaum jemand ist so heiß darauf diesen monumentalen Kampf der Giganten ansehen zu dürfen wie wir!

 

 

 

5. Only God forgives  (Kinostart:  18. Juli 2013)

Ganz ohne Geheimtipp oder Drama kommen wir dann doch nicht durch den Juli und wie so oft handelt es sich um einen von Ryan Goslings tiefschürfenden Thrillerdramen. In Only God forgives spielt Gosling einen Unterweltschläger, der von seiner intriganten Mutter auf eine brutale Rachemission geschickt wird. Unbarmherzig, gnadenlos und immer am Rande des Erträglichen, so hat sich das Filmteam die Umsetzung dieses Thrillers vorgestellt. Dasselbe Team übrigens, das schon bei Drive die Fäden gezogen hat und einen Kultstreifen sondergleichen produzierte, in dem Gosling als schweigsamer Beschützer/Krimineller brillierte. Es besteht also mehr als ein Grund, diesen möglichen Geheimtipp im Kino anzuschauen!

 

 

 

6. Wolverine – Weg eines Kriegers  (Kinostart:  25. Juli 2013)

Es ist mal wieder so weit: Hugh Jackman wetzt die Krallen als Megaidol Wolverine! Dieses Mal verschlägt es den schweigsamen Krieger ins ferne Japan, wo er unliebsame Bekanntschaft mit Intrigen und Ninjas macht. Was auf den ersten Eindruck etwas komisch klingt für einen X-Men Film, könnte sich trotzdem als sinnvolle Erweiterung des Universums entpuppen. Zumindest wenn Wolverine im fertigen Film auch das hält, was der Trailer in seinen beeindruckenden Bildern verspricht. Denn am Ende wollen wir Zuschauer doch nur eines: mehr und mehr solcher Filme, egal ob sie uns vom Hocker reißen oder enttäuschen. Hoffen wir das beste für einen der größten Marvel-Helden aller Zeiten, eine Besprechung des Films werdet ihr aller Voraussicht nach hier finden können.

 

 

 

Quellen:  Internet Movie Database, zelluloid.de

 

GD Star Rating
loading...


Hinterlasse einen Kommentar, oder nutze den trackback auf deiner Homepage.

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst dich einloggen, um einen Kommentar hinterlassen zu können.