Trailershow Kinostarts Oktober 2013

 

Der Oktober hat gerade begonnen und im Vergleich zum eher stagnierenden September scheint es ein guter Monat für Kinobesucher zu werden. Die ersten Oscar-Anwärter stehen uns bereits jetzt ins Haus, was eher ungewöhnlich für diese Jahreszeit ist. Schauen wir uns die Liste der möglichen Kandidaten für diesen Monat an!

 

 

Eine kurze Ansage allerdings noch, bevor wir uns ins Getümmel der Filme stürzen. Es wird eine Änderung im Konzept der Seite geben, die schon eine Weile geplant ist, aber bisher aufgrund von Zeitmangel nicht umgesetzt wurde. In den letzten Monaten habt ihr in erster Linie Blockbuster-Filme im Bereich der Rezensionen gefunden, was sich ab jetzt ändern wird. Es macht nicht besonders viel Spaß unter jede Rezension Worte wie „Für Action-Fas geeignet, aber das Drehbuch ist furchtbar“ zu schreiben. Entsprechend wird der Fokus in Zukunft mehr auf unbeachteten, kleinen, erfüllenden Filmen liegen, die kaum jemand im Blick hat. Auf diese Weise bekommt ihr als Leser einen Blick auf Filme, die trotz ihrer wenigen Publicity einen Kinogang wirklich wert sind (oder auch nicht, je nachdem) und wir als Kritiker können uns auf abwechslungsreiches und intelligentes Kino freuen. Das bedeutet nicht, dass wir nicht auch ab und an einen Blockbuster ins Visier nehmen (z.B. Der Hobbit 2), doch hoffen wir euch ab jetzt mit mehr interessanten Themen beglücken zu können. Im Bereich der Trailer werden in erster Linie allerdings weiterhin die populären Filme erwähnt, hier handelt es sich um einen Überblick für den normalen Kinogänger.

 

Aber nun zu den Highlights des Oktober!

 

 

1.  Gravity  (Kinostart: 3. Oktober 2013)

Erst hatte diesen Film keiner auf der Rechnung und jetzt ist er nicht nur in aller Munde, sondern wird auch als heißer Oscar-Kandidat gehandelt und das bereits im Frühherbst. Alfonso Cuaron scheint ein visuell und inhaltliches Meisterwerk gelungen zu sein, in dem George Clooney und Sandra Bullock im Weltall ums Überleben kämpfen. Ob dem wirklich so ist, werdet ihr in Kürze als Rezension hier nachlesen können!

 

 

 

2.  Rush – Alles für den Sieg  (Kinostart: 3. Oktober 2013)

Chris Hemsworth und Daniel Brühl spielen in diesem Sport-Drama von Ron Howard die beiden legendären Rennpiloten James Hunt und Niki Lauda. Das Drama zentriert sich um die Rivalität der beiden Rennfahrer, ihre persönlichen Krisen und Laudas Horrorunfall 1976 auf dem Nürburgring. Die Darsteller sind exzellent, der Regisseur ein brillanter Filmemacher und der Film selbst scheint ebenfalls ein rundum gelungenes Machwerk geworden zu sein, das vor allem Fans der Formel 1 begeistern wird.

 

 

 

3.  Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum  (Kinostart: 3. Oktober 2013)

In diesem Jahr gab es eine überraschende Vielzahl an Versuchen neue Animationsfilme zu produzieren anstatt die großen Franchises weiter zu melken. Leider sind die meisten davon den Bach runtergegangen, zumindest an den Kinokassen. Turbo ist genau so ein Fall. Eine kleine Schnecke, die gerne Rennen fährt, sicherlich sehr sympathisch und für kinder bestens geeignet, jedoch kein großer Wurf.

 

 

 

4.  Prisoners  (Kinostart: 10. Oktober 2013)

Wenn es einen Preis für den schwierigsten und bedrückendsten Film des Jahres geben würde, hätten wir mit Prisoners einen klaren Sieger. Zwei kleine Mädchen werden entführt, verzweifelte Eltern und ein schmieriger Ermittler, das ist der Stoff dieses bewegenden Dramas. Doch trotz Überlänge und Schwierigkeit hat es der Film an die Spitze der US Kinocharts geschafft. Es ist zu bezweifeln, dass das in Deutschland ähnlich aussehen wird, aber für Kinogänger, die es Leid sind die heile Welt vorgesetzt zu bekommen, ist der Film äußerst geeignet.

 

 

 

5.  Der Butler  (Kinostart: 10. Oktober 2013)

Was The Help  vor einigen Jahren bereits stark vorgemacht hat, wurde nun mit Der Butler konsequent weiterentwickelt. Stark spielende Schauspieler wie Forest Whitaker und Oprah Winfrey vollführen in Lee Daniels‘ Drama das Kunststück, nicht nur bewegende Bilder auf die Leinwand zu zaubern, sondern auch hintergründige Motive darzustellen. Nach einer wahren Geschichte wird das Leben eines schwarzen Butlers im Weißen Haus geschildert, der in den 50er und 60er Jahren mehreren Präsidenten unterstellt war. Starkes Kino!

 

 

 

6.  Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2  (Kinostart: 24. Oktober 2013)

Nein der Titel ist kein Scherz, so wie es auch schon beim ersten Teil dieses Animationsfilms der Fall gewesen ist. Ob es sich hierbei um einen Hit handelt oder uns nur ein lauwarmer Abklatsch erwartet, ist schwer zu beurteilen. Der Trend geht eher ins Positive, aber das dürfen die Familien und Kinder selbst im Kino herausfinden.

 

 

 

7.  Ender’s Game – Das große Spiel  (Kinostart: 24. Oktober 2013)

Die Romanvorlage ist ein absoluter Hit und auch die Verfilmung mit Harrison Ford und Asa Butterfield als Ender scheint auf den ersten Blick standhalten zu können. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass uns ein Blockbuster ins Haus steht. Oder einer größten Flops des Jahres. Das wird allerdings erst das Monatsende beweisen können und bis dahin erfreuen wir uns noch an den schönen Bildern des Trailer.

 

 

 

8.  12 Years a Slave  (Kinostart: 31. Oktober 2013)

Ein weiterer Oscar-Kandidat steht uns mit diesem Sklaven-Drama ins Haus. Starbesetzt (Brad Pitt, Chiwetel Ejofor, Michael Fassbender, Benedict Cumberbatch) und brillant inszeniert hat 12 Years a Slave das Zeug zu einem wirklich großen Wurf in der Kinolandschaft. Vermutlich allerdings nicht bei uns, da uns das Filmthema nicht nah genug geht. Trotzdem sollte man sich diesen Film im Kalender vormerken.

 

 

 

9.  Inside WikiLeaks – The Fifth Estate  (Kinostart: 31. Oktober 2013)

Und noch einmal Benedict Cumberbatch und Daniel Brühl, die in diesem Drama schauspielerische Höchstleistungen abliefern. Der Film zeigt anhand der Biografie von Julian Assange die Zerbrechlichkeit unseres Informationszeitalters und die Macht, die ein einzelner Mensch in diesem besitzen kann. Die Besetzung spricht für sich und der Film sollte den Ansprüchen mehr als gerecht werden.

 

 

 

10.  Thor – The Dark World  (Kinostart: 31. Oktober 2013)

Nach einem erfolgreichen ersten Teil und Thors Mitwirkung an den noch erfolgreicheren Avengers war ein zweiter Teil der Serie absolute Pflicht. Sämtliche Schauspieler sind wieder mit an Bord für den Action-Reigen und wir als Zuschauer können nur hoffen, dass hinter dieser Maske auch ein ansprechender Film steckt.

 

 

 

Quellen:  zelluloid.de, Internet Movie Database

 

GD Star Rating
loading...


Hinterlasse einen Kommentar, oder nutze den trackback auf deiner Homepage.

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst dich einloggen, um einen Kommentar hinterlassen zu können.