Trailershow Kinostarts März 2014

 

Endlich mal wieder eine Trailershow, wenn auch etwas verspätet! Allzu viel konnte man in den letzten Monaten nicht verpassen, aber es fehlte etwas, so dass es ab jetzt wieder vorwärts geht. Der März bringt uns ein wenig Action und erstaunlich viel Qualität und wir hoffen, dass 2014 uns mehr gute Filme bringen wird, als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Fangen wir mit den aktuellen Starts dieser Woche an und arbeiten uns langsam in Richtung April, wenn uns die letzte Märzwoche den wohl wichtigsten Film des Frühjahrs bescheren wird.

 

 

1. 300: Rise of an Empire

Zack Snyders 300 war vor einigen Jahren ein unheimlicher Hit und überzeugte nicht nur mit einem ziemlich heftigen Gemetzel, sondern vor allem mit seiner bildgewaltigen, überzeichneten Art, die eine Mischung aus Coolness, Überstilisierung und Humor erzeugte. Seitdem hat es den einen oder anderen Nachahmer gegeben, z.b. das enttäuschende Immortals, die aber alle nie die Qualität des Originals erreichen konnten. Jetzt versucht sich der unbekannte Regisseur Noam Murro an einem Sequel, unterstützt wird das Ganze von Zack Snyder als Produzent. Die ersten Reviews zeigen eine gemischte Meinung, allerdings scheint das grundlegende Flair des Vorgängers ein wenig auf der Strecke geblieben zu sein, wohingegen Eva Green eine großartige Darbietung geben soll. Wir sind gespannt, werden uns den Film ansehen, allerdings nicht besprechen.

 

 

 

2. The Grand Budapest Hotel

Wes Anderson ist bekannt für hochwertige, charmante und vollkommen schräge, witzige und herzerwärmende Filme. The Grand Budapest Hotel bietet hier keine Ausnahme und ist eine seiner wohl besten Arbeiten. Wer sich den Trailer angesehen hat, muss unweigerlich grinsen aufgrund des verrückten Settings und den ulkigen Szenen. Ralph Fiennes sieht fantastisch aus als opportunistischer Concierge mit hohem Selbsterhaltungstrieb und auch der Rest der phänomenalen Besetzung scheint passend. Ein Geheimtipp für diesen Monat!!

 

 

 

3. Saving Mr. Banks

Jeder kennt die Geschichte von Mary Poppins, ihren Flugstunden mit Schirm, dem spielerischen Einnehmen von Medizin und nicht zuletzt ihrer Freundschaft mit einem Schornsteinfeger. Saving Mr. Banks erzählt allerdings nun die verrückte Geschichte um die Entstehung des Films und der ungewöhnlichen Freundschaft von Mary Poppins Erfinderin P.L. Travers und Walt Disney. Was ist das Herz von Mary Poppins, worum geht es wirklich in dieser Geschichte? Das sind die Fragen, die Saving Mr. Banks auf einnehmende Art und Weise beantworten möchte. Sehenswert!

 

 

 

4. Im August in Osage County

Nominiert für zwei Oscars ging August: Osage County in dieses Jahr hinein und überzeugte mit seinem dramatischen Plot und den starken Hauptdarstellerinnen. Julia Roberts spielt eine Frau, die mit ihrer Familie aufgrund einer Krise im heimatlichen Haus zusammenkommen muss, wo sie die vollkommen kaputte Atmosphäre ihrer Kindheit erwartet, die von ihrer Mutter, gespielt von Meryl Streep, ausgeht. Auch die weitere Besetzung ist fantastisch, so dass man sich auf einen dramatischen und witzigen Kinoabend einstellen kann!

 

 

 

5. Die Bücherdiebin

Nach einer beliebten Buchvorlage hat sich Regisseur Brian Parcival daran gemacht, diesen nicht einfachen Stoff in eine filmische Version umzusetzen. Vor dem Hintergrund des Horrors des zweiten Weltkriegs findet ein junges Mädchen Zuflucht darin, Bücher zu stehlen und diese Welt mit anderen Menschen zu teilen. Vor allem mit einem jüdischen Flüchtling, den ihre Eltern bei sich verstecken. Die Filmmusik von John Williams war für einen Oscars nominiert, der Film steht auf vielen „must see“ Listen und scheint, trotz einer gewissen Langatmigkeit, von hoher Qualität. Für alle, die nach all den vielen Filmen immer noch nicht genug haben von Filmen im Weltkriegs-Setting, sehr zu empfehlen!

 

 

 

6. Need for Speed

Jetzt aber Schluss mit Qualität für einen Moment! Gehirn aus, Adrenalindüsen auf Vollspeed schalten und auf geht es in die Welt der schnellen Flitzer. Nachdem die Fast & Furious Reihe in diesem Jahr eine tragische Auszeit nehmen muss, schickt sich ein Konkurrent an, das Feld für eine Saison zu übernehmen. Basierend auf einer Videospielreihe kommt Need for Speed mit einem ähnlichen Konzept daher und konnte Aaron Paul (Breaking Bad) als Hauptdarsteller gewinnen. Sicherlich ist der Film kein weiter Wurf, aber für Fans von brachialer Motoraction dürfte es allemal ausreichen.

 

 

 

7. The Return of the First Avenger

Eines der großen Highlights jedes Actionfans steht uns ins Haus! Der erste Teil der Captain America Reihe hat nicht viele Fans, da der Film furchtbar schlecht und dämlich daherkam, so dass zunächst Zweifel aufkamen, ob eine Fortsetzung eine gute Idee sei. Doch der Erfolg der Avenger brachte die Serie wieder in die Spur und der Captain konnte endlich einige Sympathien für sich gewinnen. Die Fortsetzung geht nun in eine völlig andere Richtung, da der gute Captain seine Zeitreise hinter sich hat und nun in die „normale“ Avengers Welt eingebettet werden kann. Mit von der Partie sind unter anderem Scarlett Johansson, Cobie Smulders und Samuel L. Jackson, die dem Ganzen die Abrundung geben, die im ersten Teil noch gefehlt hat. Neu hinzu kommen Robert Redford, Emiliy vanCamp und Anthony Mackie als Falcon. Für jeden Fan dieser Welt gibt es daher nur ein Motto: Anschnallen!

 

 

 

8. Her

Ausgezeichnet mit einem Oscar für das beste Drehbuch erscheint Her nun endlich auch bei uns im Kino und bezaubert bereits vor dem Kinostart mit seiner gefühlvollen und einnehmenden Geschichte. Spike Jonze erzählt die Liebesgeschichte eines einsamen Mannes mit seinem plötzlich sehr lebendig sprechenden Mobiltelefon. Eine sehr ungewöhnliche Beziehung  entwickelt sich, bei der sich jeder Mensch unserer Zivilisation grundlegende Fragen über seine Existenz, sein Gefühl für Richtig oder Falsch und sein Glück stellen kann, wenn er dazu bereit ist. Wer diesen Film in sein Herz lässt und die Gedanken zulässt, die er anregt, wird die Welt danach anders betrachten. Der Film ist ruhig, nicht aufdringlich, sondern fast schwerelos und bezaubert mit großartigen Darstellern, die der Geschichte erst das entscheidende Herz geben. Für uns einer der wichtigsten Filme unserer Zeit, den man unbedingt gesehen haben muss, eine Besprechung folgt selbstverständlich Ende März. Ich habe den Trailer absichtlich auf Englisch eingespielt, da die Dynamik und das Gefühl erst dadurch vernünftig gefühlt werden können.

 

 

 

Quellen: Internet Movie Database, zelluloid.de, Box Office Mojo

 

GD Star Rating
loading...


Hinterlasse einen Kommentar, oder nutze den trackback auf deiner Homepage.

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst dich einloggen, um einen Kommentar hinterlassen zu können.