Trailershow Kinostarts August 2015

 

Mit vielen Vorschusslorbeeren starten wir in den letzten Sommermonat. Hollywood bringt noch einmal alles zusammen, was Blockbuster-Kino ausmacht und wirft uns einen Hit nach dem anderen vor die Füße. Das Schlimme daran: meistens sind die Filme sogar gar nicht schlecht. In dieser Kategorie beschäftigen wir uns selten mit Indie-Filmen oder ähnlich qualitativ hochwertigem Material. Umso erfreulicher ist es, wenn ein teurer Blockbuster aus der Masse heraussticht und sich mit mehr als nur Action in den Vordergrund spielt. Ob dies auch diesen Monat gelingt, darf jeder selbst entscheiden. Jedoch liegen ein paar heiße Eisen im Feuer, die uns richtig Spaß machen könnten.

Beginnend mit dieser Ausgabe verlinke ich Trailer ausschließlich in Englisch. Es bereitet mir zu viele Schmerzen, die deutschen Übersetzungen selbst im Trailer zu sehen.

 

 

 

1. Mission Impossible: Rogue Nation (Kinostart: 6. August 2015)

Es ist mal wieder Zeit mit Ethan Hunt auf die Jagd zu gehen! Tolles Wortspiel, oder? Im Ernst: MI:5 wird der Knaller des Monats! Die Reviews sehen toll aus und die Trailer sowieso. Man mag von Tom Cruise halten was man will, doch wenn ein neuer Mission Impossible Film ansteht, ignoriere selbst ich den ganzen Hick Hack um seine Glaubensrichtung. Dazu bin ich ein viel zu großer Fan der Filme und des Genres. Wenn der fünfte Teil mit dem für mich besten Teil der Serie (das war der dritte) mithalten kann, freue ich mich jetzt schon auf den bereits angekündigten sechsten. Doch vorher muss der fünfte in vollen Zügen genossen werden! 

 

 

 

2. Horns (Kinostart: 6. August 2015)

So richtig habe ich noch nicht verstanden, worum es in Horns geht. Ich weiß, dass Daniel Radcliffe und Juno Temple als Hauptdarsteller am Werk sind und….das war es schon. Dennoch wirkt der Film auf den ersten Blick sympathisch und sei es nur wegen der verrückten Idee. Radcliffe versucht schon seit einer Weile, sich die Harry Potter-Hörner abzustoßen, vielleicht gelingt es ihm mit diesem Film noch ein bisschen besser. Ok, das war das letzte Wortspiel, versprochen.

 

 

 

3. Fantastic Four (Kinostart: 13. August 2015)

Marvel kann es nicht lassen. Nachdem nun das dritte Remake von Spiderman angekündigt wurde, erreicht uns nun auch dasselbe bei den Fantastic Four. Der Film sieht auf den ersten Blick saucool aus und wird ohne Zweifel Spaß machen. Ich mag vor allem die Darsteller sehr gerne. Er kommt nur so…aus dem Nichts. Es fehlt der Zusammenhang zum Avengers Universum, den die anderen Filme vielfach gebraucht haben, um erfolgreich zu sein. Ich befürchte Schlimmstes, falls die Reviews nicht durch die Decke gehen. Dabei möchte ich den Film zeitgleich gerne sehen, der Trailer hat mich enorm angemacht. Dr. Doom ist für mich zudem einer der coolsten Bösewichte des Marvel Universums. Ich bin verwirrt.

 

 

 

4. Dating Queen – Beziehungen sind auch keine Lösung (Kinostart: 13. August 2015)

Amy Schumer ist wahrlich kein bekannter Name in Deutschland. Umso bekannter ist sie in ihrer Heimat und bringt uns nun einen neuen Komödien-Hit. Normalerweise bin ich ja nicht für solche haltlosen Filme zu haben, die in den letzten Jahren die Runde gemacht haben. Bestes Beispiel sind die neuesten Filme von Melissa McCarthy…einfach furchtbar. Wie dem auch sei, hat mich der Trailer zu diesem Film dennoch stutzig gemacht. Er wirkt locker, leicht und vollkommen übertrieben ironisch. Wo andere Filme noch versuchen, die Ernsthaftigkeit in den Vordergrund zu stellen und wirklich eine Story zu entwickeln (und dabei vollkommen zu versagen), macht es Dating Queen anders. Er nimmt sich von Minute eins an auf den Arm und geht diesen Weg bis hinten durch. Das ist neu und witzig und sollte belohnt werden. Oh und LeBron James spielt mit. Come on, it's King James! Nobody? Alright…

 

 

 

5. Codename U.N.C.L.E. (Kinostart 13. August 2015)

Das ist DER Film! Ja ganz genau DER FILM!! DER Film, bei dem ich inständig hoffe, dass er nicht vollkommener Schwachsinn ist, sondern wirklich was kann. Guy Ritchie hat Sherlock Holmes gemacht….aber auch Swep Away, von daher ist die Chance 50/50. Ich mag die Darsteller (Hugh Grant ist mal wieder da!!), der Trailer sieht gut und witzig aus, und ich träume Nachts von Alicia Vikander. Wups, das kam unerwartet. Anyway, ich mag solche Filme einfach unheimlich gerne und wünsche mir sehr, dass mein Kinobesuch nicht zur Gähnveranstaltung wird. Bitte, bitte, bitte…

 

 

 

6. Vacation – Wir sind die Griswolds (Kinostart: 20. August 2015)

Warum erwähne ich diesen Film? Zwei Gründe. Erstens: Ich bin mit den Griswolds aufgewachsen und habe sie geliebt. Zweitens: Um auf diesem Sequel rumzuhacken!! Wie kann man nur so etwas Kultiges derart schamlos weiterführen? Kann bitte jemand den Produzenten und allen Verantwortlichen mächtig auf den Schädel hauen? Bitte tut mir den Gefallen und schaut euch diesen Film nicht an! Geht lieber in die Videothek eures Vertrauens und leiht euch die Klassiker aus, damit seid ihr tausendmal besser dran.

 

 

 

7. Southpaw (Kinostart 20. August 2015)

Jake Gyllenhall hat schon so manche Verwandlung in seiner Karriere durchgemacht. Er war der schwule Cowboy in Brokeback Mountain oder auch der südländische Kämpfer in Prince of Persia. Eines war er immer, selbst wenn die Filme teils richtig schlecht gewesen sein mögen: überzeugend. Sein letzter Film Nightcrawler hat darunter noch einen weiteren Strich gezogen. Wer hätte vermutet, dass er sich als mächtig durchtrainierter Boxer durch die Gegend schlagen würde. Ich jedenfalls nicht. Umso erstaunlicher ist es, dass er die Rolle mächtig stark rüberbringt und den Film beinahe alleine trägt. Düster, brutal und gnadenlos.

 

 

 

8. Hitman – Agent 47 (Kinostart 27 August 2015)

Ich muss leider zugeben, dass ich keinen einzigen der Hitman Teile gespielt habe. Der eiskalte Agent mit dem Strichcode im rasierten Nacken und der roten Krawatte war für mich also eher eine Randfigur. Die erste Verflimung jedoch mit Timothy Olyphant in der Hauptrolle war bereits sehr überzeugend für mich. Leider kein finanzieller Erfolg. Es hat mich sehr gewundert, dass ein zweiter Anlauf gestartet wird, Agent 47 in die Welt außerhalb der Gamer zu bringen. Ich persönlich stehe total drauf, wobei ich aber auch zugeben muss, dass der neue Trailer mir zu flashy rüberkommt. Ich hättte mir ein düsteres Szenario gewünscht. Sei es drum, ich freue mich trotzdem. 

 

 

Quellen: zelluloid.de, Internet Movie Database

 

GD Star Rating
loading...


Hinterlasse einen Kommentar, oder nutze den trackback auf deiner Homepage.

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst dich einloggen, um einen Kommentar hinterlassen zu können.